Seit Aschermittwoch ...

Seit Aschermittwoch ist alles vorbei: Die Masken wurden abgelegt, die Kostüme eingemottet. Aus Narren wurden wieder Herr X und Frau Y.

Quelle: Karl-Michael Soemer / pixelio.de

Am Aschermittwoch begann eine andere Zeit:
die Zeit der ungeschminkten Gesichter,
die Zeit des Innehaltens,
die Zeit der Wahrheit.

Nun nehme ich mir Zeit,
Ordnung zu schaffen
mich frei zu machen
von dem, was nicht taugt.

Nun nehme ich mir Zeit,
mich auf mich selbst zu besinnen.
Wo will ich hin?
Führt mein Weg noch zum Ziel?

Seit Aschermittwoch - alles vorbei?
Weit gefehlt!
Jetzt fängt es erst richtig an!

Gisela Baltes, www.impulstexte.de(link is external).
In: Pfarrbriefservice.de