Weihnachten 2017

Gott wird Mensch! - schnell gesagt und geschrieben - und doch eine ungeheure Aussage. Gott stellt sich mit uns auf eine Stufe. Er kommt zu uns und begegnet uns auf Augenhöhe.

Gott wird Mensch!
Er wird so sehr Mensch, dass Er - wie jeder andere Mensch auch - Gestalt annimmt in einer Frau und als Kind zur Welt kommt. Gott wird Mensch durch einen Menschen. Aber Er handelt nicht ungefragt. Gott wartet auf die Antwort Marias, die Er dafür auserwählt hat. Welche Freiheit und Liebe kommt darin zum Ausdruck!

Gott macht sich abhängig vom Mittun des Menschen. Gott wird Mensch. Und Er will es auch heute noch werden. Mit jedem und jeder von uns hat Gott einen / Seinen Plan. Auch von mir persönlich erwartet Er eine Antwort. … Auch durch mich will Gott in der Welt wirken. ... Auch mir gewährt Er Mit­spracherecht beim Mitwirken an Seinem Heilshandeln in der Welt. Wie Maria gilt auch uns die göttliche Zusage:
„Fürchte dich nicht! Ich bin mit dir! Bei Gott ist kein Ding unmöglich!“ 

Jede(r) einzelne ist gefragt, sich der Heraus­forderung des Lebens zu stellen, sich auf das Wagnis des Lebens einzulassen, Neues zu wagen und Gottes Wegen mit uns zu trauen.

Eine Einladung an uns – an mich ganz persönlich!
Jedes Jahr und jeden Tag neu.

Hierfür gibt es eine schöne tägliche Erinnerung: 
wenn um 6.00 Uhr, 12.00 Uhr und 19.00 Uhr die Glocken läuten. Sie laden uns ein, den "Engel des Herrn" zu beten und daran zu denken, dass Gott auch durch uns Mensch werden und heilend in der Welt wirken will. Gleichzeitig ist dieses Gebet eine bewährte Weise, den Tag zu heiligen. Sie finden den Text dazu im Gotteslob unter den "Grundgebeten" (GL 3,6).

      Gnadenreiche Weihnacht und Gottes Segen im Neuen Jahr 2018!